Doin‘ Me

Ständig spielen wir Spielchen. Versuchen die Oberhand zu gewinnen, spucken auf unseren Verstand, auf unsere Moral, nur um unser Herz zu schützen. Keiner ist in diesem Spiel der, der er wirklich ist. Das Leben ist eine Inszenierung mit Masken aus Fleisch und Blut. Doch wer schaut uns zu? Von wem erwarten wir Applaus, wenn wir uns mit blutenden Seelen verneigen? Dort ist niemand, dort wird niemals wer sein. Verstehe doch, dass du diese Scharade nur deinem Selbstbild zu liebe aufführst. Du würdest alles dafür geben, dass dich deine Mitmenschen so sehen, wie du dich siehst. Dein wahres Gesicht kennst nur du allein, es zeigt sich sobald du durch die Haustür trittst und deine Fassade rissig wird. Langsam bricht dort Stück für Stück deine errichtete Mauer auseinander und zurück bleibt dein wahrer Kern, rein und verletzlich. Nein, ich verstehe dich schon, es ist einfacher für etwas verurteilt zu werden, was man nur vorgibt zu sein, als für das was man wirklich ist. Aber ist es nicht auch schöner für sein wahres Gesicht geliebt zu werden? Hast du darüber einmal nachgedacht? Wie schön es wäre sich nackt zu zeigen und dafür gemocht zu werden? Es wird das Schwerste sein, was du dein ganzes Leben über jemals getan hast, aber versuche es doch einmal, riskiere etwas und sage dir selbst:

 „Heute trage ich keine Maske! Heute bin ich, ICH!“

-M.T.L.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s